Großstadtgezische...
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/derjensemann

Gratis bloggen bei
myblog.de





Vorne oder hinten?

Nun ja... das ist die Frage des Abends, würde ich mal so behaupten.

Vorne oder hinten?
Oben oder unten?
Hinterhaus heißt doch hinten! Und Erdgeschoss ganz unten. In der Mitte. Hier gibt es drei Wohnungen!

Nach fünfzehn Minuten, vier Telefonaten und drei mal lautem Fluchen ("Der will mich doch verarschen!", "So blöde kann man doch nicht sein!", "Maaaaaaaaaaan*schrei*!" wurde der Weg in meine Wohnung schließlich doch gefunden.

Scheiße, wenn der Pizzadienst nicht weiß, was Hinterhaus, Erdgeschoss, Mitte oder Tiramisu heißt. Denn das hatte er vergessen! Und das Essen war kalt!

In diesem Sinne: hoch lebe PizzaMax!
7.6.09 01:02


"ICH darf das!"

Jaja... wer kennt das nicht.
Man geht in so nen kleinen, teuren Kiosk der BVG, weil man sich denkt: ey, die stehen hier, haben nur Assis den ganzen Tag: WARUM sollte ich sie mit meinem Besuch nicht auch beehren?

Vorgeschichte:
Meine Uni ist nähe U-Möckernbrücke. Ich geh in den BVG-Teuershop und kauf mir ne Flasche Apollinaris. Dabei möchte ich eine Flasche zurückgeben. "Natürlich, das ist gar kein Problem", höre ich die nette Frau sagen. "Das freut mich. Einige nehmen ja nicht immer Flaschen an!", sage ich und freu mich nen Kullerkeks! Daraufhin antwortet sie: "Ja, das hab ich auch schon gehört. Dabei müssen die das ja annehmen - gesetzlich vorgeschrieben."

Ich freu mich und geh wieder meines Weges...


Heute:
"Diese doofe Assitrude" hör ich ne Freundin nur sagen, nachdem ich die Bombe habe platzen lassen.


Einige Minuten vorher:
Mein Weg führt mich heute mal ausnahmsweise zum Hermannplatz, obwohl ich Neukölln ja schon vor 2 1/2 Jahren abgeschworen habe. Whatever. Ich hab Durst und noch drei Stunden Marketing vor mir. Also gehe ich in den BVG-Shop bei der U 8. Ich geh rein und dreh mich gleich zum Getränke-Kühler, jedoch nicht ohne vorher ein freundliches Hallo herauszulassen. Ich such mir ne Selter aus, geh zur Kassiererin - eine hargere Frau Ende 30 mit vielen Ringen an den Fingern (bah - eklig!!!), stell die Selter auf den Tisch und hole im selben Atemzug eine leere Selterflasche mit dem 25-Cent-Pfand-Etikett hinaus (Wie heißt das Ding eigentlich wirklich?).
"Die Flasche nehm üsch nüsch an. Die verkoof üsch hier nisch!" "Wie bitte?", lächel ich das Geschöpf hinter der Theke an. "Sie wissen aber, dass Sie gesetzlich dazu verpflichtet sind?" - das hatte ich ja von der anderen BVG-Tante gelernt und irgendwie sowas auch mal gelesen (*grins*). "Näää, weil wir klein sind, müssen wir det nisch. Sonst würde ja der Laden vor Flaschen überschwemmen."
Ich erkläre der Dame freundlich aber bestimmt, dass Sie sich da irrt und bitte erneut um die Rückgabe der Flasche - soll ich die die ganze Zeit mit mir rumschleppen bis ich mal abends um sieben wieder zu Hause bin? Ne, keine Lust. Das Geschöpf hinter der Kasse weigert sich. Ich muss die Dummheit anderer also hinnehmen.  NAch dem Kauf der Flasche Selter und einem Wink, dass ich sie für dumm halte und sie doch mal das Gesetz noch einmal genauer durchlesen solle, wünsche ich ihr "dennoch einen schönen Tag". Innerlich denke ich mir nur: "Du dumme F***e!!! Vielleicht hättest du dein Geld lieber in deine Zähne und nicht in Schmuck investieren sollen!"

5.6.09 21:38


Welcome...

So, jetzt bin ich also auch hier gelandet.
Möchte diese Plattform aber vornehmlich dazu benutzen, mal ordentlich Luft rauszulassen!

Also, viel Spaß! =)

5.6.09 21:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung